Gelenkerkrankungen

Viele Pferde erkranken im Laufe ihres Lebens an einer Lahmheit. Die Diagnose „Gelenkerkrankung“ ist immer eine Hiobsbotschaft für Pferdebesitzer – denn lange Zeit galten die Folgen einer Gelenkentzündung als unheilbar.

Gelenkverschleiß, Unfälle oder Abnutzung: Wenn eine Verletzung, Überbeanspruchung oder fortschreitendes Alter Beschwerden und/oder Schäden an den Gelenken verursachen, steht z.B. die Diagnose „Arthritis“ oder „Arthrose“ im Raum. Folgen sind meist eine fortschreitende Funktionsminderung, bei der sich Knochen und Knorpel dauerhaft verschlechtern und verändern; oftmals sind auch die Gelenkkapsel und angrenzende Bänder betroffen.

Gelenkerkrankungen können folgende Ursachen haben:

  • Traumatische Gelenkerkrankungen sind auf einmalige oder mehrfache Verletzungen zurückzuführen, bei der das Gelenk z.B. gestaucht wird, Knochenbrüche auftreten oder das Gelenk durch degenerative Verletzungen geschädigt wird.
  • Infektiöse Gelenkerkrankungen entstehen, wenn Krankheitserreger von außen in das Gelenk eindringen und Bakterien dort eine Entzündung verursachen. Diese Form ist nicht zur Anwendung einer Stammzelltherapie geeignet.

Bei beiden Arten von Ursachen kann es zu einer Synovitis kommen: Dabei sammelt sich Flüssigkeit im Gelenk an, z.B. durch zu hartes Training, Fehlstellung oder falschen Beschlag. Die Gelenkflüssigkeit wird trübe und die Schmierfähigkeit der Gelenke vermindert.

Folgende Symptome können auf eine Gelenkerkrankung bzw. -entzündung hindeuten:

  • Geschwollenes bzw. erwärmtes Gelenk
  • Schmerzen sowohl unter Belastung, als auch in Ruhe
  • Einschränkung der Beweglichkeit
  • Länger dauerndes Einlaufen nötig
  • Verminderte Leistungsbereitschaft und Unwohlsein des Pferdes

Wird eine Gelenkentzündung nicht oder nur unzureichend behandelt, können aufgrund der Entzündungsprozesse Knorpelschäden entstehen. Die Zukunft der Gelenktherapie heißt: Stammzelltherapie! Informieren Sie sich hier zu Möglichkeiten und Chancen von Stammzelltherapie zur effizienten Behandlung.

Weitere Informationen zur Diagnose von Gelenkerkrankungen finden Sie hier.